Home
Aktuelles
Jahresprogramm
Ausstellungen
Expertenberichte 16
Geschichte
Rassen
Vorstand
Berichte
Protokolle / PV
VS-Protokolle
Protokolle der VK und HK
PROCES-VERBAL
Procès-verbal de la conf.
Regionale Gruppen
Jugendseite
Fotogalerie ab GV 12
Fotogalerie
Verschiedenes
Gästebuch
Vermittlung
Kontakt
Links
     
 


Protokoll der 113. Generalversammlung vom Schweizer Silberkaninchen Klub
vom Sonntag, 31. Dezember 2017 Uhr in Oberkulm


20171231 SSK Protokoll 113. GV.pdf


PV AG SSK 31.12.2017.pdf


Protokoll der 112. Generalversammlung vom Schweizer Silberkaninchen Klub
vom Sonntag, 11. Dezember 2016 in Lalden VS


20161211 SSK Protokoll 112. GV.pdf
 


PV 112 AD 11.12.2016.pdf
 


Protokoll der 111. Generalversammlung vom Schweizer Silberkaninchen Klub
vom Mittwoch, 30. Dezember 2015 in Huttwil


20151230 SSK Protokoll 111. GV.pdf
 


PV 111 AD 30.12.2015.pdf


Protokoll der 110. Generalversammlung vom Schweizer Silberkaninchen Klub
vom Sonntag, 11. Januar 2015 in Tavannes


20150111 SSK Protokoll 110. GV.pdf


PV court AD 11.01.2015.pdf


Kurzprotokoll der 109. Generalversammlung Schweizer Silberkaninchen Klub

Sonntag, 22. Dezember 2013, 09.30 in Baar

Der Zentralpräsident Rolf Debrunner  begrüsst  die Klubmitglieder, im Besonderen unseren Ehrenpräsident Jules Schweizer, alle Ehrenmitglieder und Veteranen. Mit der Feststellung, dass alle die Traktandenliste fristgerecht bekommen haben eröffnet der Präsident die 109. GV. Entschuldigt haben sich: 11 Mitglieder sowie die gesamte Gruppe Ost. Fabian Schuler und Anton Arnold werden als Stimmenzähler gewählt. Es sind 89 Mitglieder mit 106 Stimmkarten anwesend. Das absolute Mehr ist 54 Stimmen. Das Protokoll der GV vom 30. Dez. 2012 ist in Kurzform in der Tierwelt erschienen. Es sind keine Einsprachen eingegangen somit gilt das Protokoll als genehmigt. Der SSK zählt am 22. Dez. 2013, 370 Mitglieder. In einer Schweigeminute wird den  Verstorbenen gedenkt.
Der ausführliche Jahresbericht des Präsidenten und die Jahresberichte der Obmänner werden verdankt und genehmigt. 
Die Kasse schliesst mit einem Verlust ab. Neu in den Zentralvorstand werden Reto Aeberhard als Obmann FZw-Silber und Monika Wenger als Aktuarin für zwei Jahre gewählt. Hans-Ulrich Wenger wird für zwei Jahre als Präsident gewählt. Peter Leu wurde für zwei Jahre als Obmann Ch-S wiedergewählt. Als Obmann Kl-Silber wurde Rolf Debrunner für zwei Jahre wiedergewählt .
Das Jahresprogramm 2014 wird durch die Versammlung einstimmig genehmigt.
22. Juni 2014               Schweizerisches  Silberzüchter – Treffen in  Reisiswil
20. Sept. 2014             Vorständekonferenz  Gruppe Aargau
11. Okt. 2014               Silber Treffen in Sursee
9.-11. Jan. 2015           SSK Klubschau in Tavannes
11. Jan. 2015               SSK Generalversammlung in Tavannes

Weitere Ausstellung:
28.-30. Dez. 2015        SSK Rammlerschau in Wyssachen

Unter Applaus und mit dem Einverständnis der Versammlung werden Moritz Bumbach, Urs von Wartburg, Peter Rolli und Robert Signer für ihre langjährige Arbeit für den SSK zu Ehrenmitgliedern ernannt.
Als ältestes Mitglied erhält Hans Hirschi eine Flasche Wein und das jüngste Mitglied Remo Friedli bekommt Schokolade. Die abtretende Aktuarin Gertrud Friedli erhält mit grossem Beifall einen Blumenstrauss und einen Gutschein. Rolf Debrunner und Hans-Ulrich Wenger erhalten ein Präsent. Verena Burth bekommt einen Gutschein für den Besuch der OK-Sitzungen und die Arbeit im Rechnungsbüro und das Erstellen des Kataloges. Der Antrag des Zentralvorstandes wird einstimmig angenommen. Der Antrag der Gruppe Aargau wird abgelehnt.
Mehrheitlich stimmen die anwesenden Mitglieder der Schweizerischen Rammlerschau 2021 in Thun zu.
Unser Präsident dankt den Vorstandsmitgliedern für ihren Einsatz für den SSK und die gute Zusammenarbeit. Dem neuen Präsidenten wünscht er viel Freude und Glück. Dem OK und seinen Helfern dankt Rolf Debrunner für die gelungene Ausstellung. Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr! Gegen die Versammlungsführung gibt es keine Einwände.
Der Präsident schliesst die Versammlung um 10.50 Uhr. Im Anschluss folgt noch die Siegertierbesprechung und die Rangverkündigung. Den Gruppenwanderpreis erhält die Gruppe Kant. bern. Silberklub.

www.schweizersilberkaninchenklub.ch

Die Aktuarin: Gertrud Friedli


Kurzprotokoll der 108. Generalversammlung Schweizer Silberkaninchen Klub

Sonntag, 30. Dezember 2012, 09.30 Uhr in der Widihalle in Frutigen

Der Zentralpräsident Rolf Debrunner  begrüsst  die Klubmitglieder, im Besonderen unseren Ehrenpräsident Jules Schweizer, alle Ehrenmitglieder und Veteranen.

Mit der Feststellung, dass alle die Traktandenliste fristgerecht bekommen haben eröffnet der Präsident die 108. GV. Entschuldigt haben sich: 19 Mitglieder. Wenger Leander und Alexander Zwald werden als Stimmenzähler gewählt. Es sind 102 Mitglieder mit 114 Stimmkarten anwesend. Das absolute Mehr ist 58 Stimmen. Das Protokoll der GV vom 11. Dez. 2011 ist in Kurzform in der Tierwelt erschienen. Es sind keine Einsprachen eingegangen, somit gilt das Protokoll als genehmigt. Der SSK zählt am 30. Dez. 2013 388 Mitglieder. In einer Schweigeminute wird den Verstorbenen gedenkt. Der ausführliche Jahresbericht des Präsidenten und die Jahresberichte der Obmänner werden verdankt und genehmigt. Die Kasse schliesst mit einem Gewinn ab. Neu in den Zentralvorstand werden Renato Escher und Barbara Arnold für zwei Jahre gewählt. Hansueli Wenger und Eric Gyger werden für zwei Jahre wiedergewählt. Als Rechnungsrevisoren werden Hans Beutler und Georges Queloz für zwei Jahre gewählt. Das Jahresprogramm 2013 wird durch die Versammlung einstimmig genehmigt.

17. Februar 2013          Silbertreffen in Thun
30. Juni 2013               Schweizerisches  Silberzüchter – Treffen in Arth Goldau
21. Oktober 2013          Vorständekonferenz in Tavannes
12. Oktober 2013          Champagne-Silber-Treffen in Sursee
21.-22. Dezember 2013  SSK Rammlerschau in Baar
22. Dezember 2013        SSK Generalversammlung in Baar

Weitere Ausstellungen:

9.-11. Januar 2015        SSK Stämmeschau in Tavannes
28.-30. Dezember 2015  SSK Rammlerschau in Wyssachen

Unter Applaus und mit dem Einverständnis der Versammlung werden Stefan Röthlisberger und Georges Queloz für ihre langjährige Arbeit  für  den SSK zu Ehrenmitgliedern ernannt. Als ältestes Mitglied  erhält Melchior Dönni eine Flasche Wein und das jüngste Mitglied Nina Bachmann bekommt Schokolade.
Monika Wenger erhält ein Präsent für Ihre Arbeit im Silberklub (Homepage, Rechnungsbüro, Katalog und vieles mehr). 

Seitens der Mitglieder und Gruppen sind keine Anträge eingegangen.

Der Zentralvorstand schlägt der Versammlung vor, die Abgaben an die Hauptkasse bei Fr. 8.00 zu belassen. Dies wird einstimmig angenommen.

Die Statuten und Reglemente wurden überarbeitet und den Gruppenpräsidenten zugesandt. Die Einsprachefrist  lief am 1. Nov. 2012 ab und es sind keine Einsprachen eingegangen. Die Statuten wurden Rassekaninchen Schweiz zur Einsicht vorgelegt und mit drei kleinen Ergänzungen für gut befunden.

Die Versammlung ist einverstanden, über den gesamten Statuten und Reglemente Entwurf abzustimmen. Die Versammlung stimmt dem Antrag einstimmig zu. Die neuen Statuten treten ab sofort in Kraft und werden jedem Mitglied mit dem nächsten Post-Versand zugestellt. Jules Schweizer bedankt sich beim Zentralvorstand für ihre geleisteten Arbeiten. Unser Präsident dankt für den Zusammenhalt der Mitglieder und wünscht ein glückliches neues Jahr und schliesst die Versammlung um 11.00 Uhr.

Im Anschluss folgt noch die Siegertierbesprechung und die Rangverkündigung. Den Gruppenwanderpreis erhält die Gruppe Zürich.

www.schweizersilberkaninchenklub.ch

Die Aktuarin  Gertrud Friedli

                                                                                                                                                                  


Kurzprotokoll der 107. Generalversammlung Schweizer Silberkaninchen Klub

Sonntag,  11. Dezember 2011,  09.30 Uhr in der Teuchelweiherhalle, Winterthur

Der Zentralpräsident Rolf Debrunner begrüsst die Klubmitglieder, im Besonderen unseren Ehrenpräsident Jules Schweizer, alle Ehrenmitglieder und Veteranen.

Mit der Feststellung, dass alle die Traktandenliste fristgerecht bekommen haben eröffnet der Präsident  die  107. GV. Entschuldigt haben sich: 30 Mitglieder.  Eric Gyger und Alexander Zwald  werden als Stimmenzähler gewählt. Es sind 65 Mitglieder mit 102 Stimmkarten anwesend. Das absolute Mehr ist  52 Stimmen. Das Protokoll der GV vom 19. Dez. 2010 ist in Kurzform in der Tierwelt erschienen. Es sind keine Einsprachen eingegangen, somit gilt das Protokoll als genehmigt. Der SSK zählt am 11. Dez. 2011 412 Mitglieder. In einer Schweigeminute wird den  Verstorbenen gedenkt. Den Tierwelt  Gutschein  gewinnt Roland Jacquier. Der ausführliche Jahresbericht des Präsidenten und die Jahresberichte der zwei Obmänner werden verdankt und genehmigt. Die Kasse schliesst mit einem Gewinn ab. Rolf Debrunner wird einstimmig für zwei Jahre als  Präsident gewählt. Verena Burth wird einstimmig für ein Jahr als Kassiererin wieder gewählt. Gertrud Friedli wird für zwei Jahre als Aktuarin einstimmig wieder gewählt. Als neuer Obmann Ch-S wird Peter Leu gewählt. Hans Beutler und Eric Gyger werden als Revisoren einstimmig gewählt.

Das Jahresprogramm 2012 wird durch die Versammlung einstimmig genehmigt.
24. Juni 2012 Züchtertreffen bei der Gruppe Wallis
25. August 2012 Zwerg und Hellsilbertreffen in Sursee
8. September 2012 Vorständekonferenz in Altdorf
Im Oktober 2012 Kleinsilbertreffen in Sursee
28. bis 30. Dezember 2012 Schweizerische Klubschau in Frutigen
30. Dezember 2012 Schweizerische Generalversammlung in Frutigen

Weitere Ausstellungen:
21. und 22. Dezember 2013 Klubrammlerschau in Baar
3. und 4. Januar 2015 Stämmeschau in Tavannes
28. bis 30. Dezember 2015 Klubrammlerschau in Wyssachen

Die Verdiensturkunde erhält Ursula Burkhart. Unter Applaus und mit dem Einverständnis der Versammlung werden Hans Beutler, Max Schmitz und Gertrud Friedli für ihre langjährige Vorstandsarbeit  in den Gruppen zu Ehrenmitgliedern ernannt.  Als ältestes Mitglied erhält Hans Hirschi eine Flasche Wein und das jüngste Mitglied Sascha Wenger bekommt einen  Klausensack.
Monika Wenger erhält einen Blumenstrauss für Ihre Arbeit im Silberklub (Homepage, Rechnungsbüro, Katalog und vieles mehr).

Seitens der Mitglieder und Gruppen sind keine Anträge eingegangen.

Der Zentralvorstand stellt den Antrag: die Statuten anzupassen. Die Zwergsilber sind nicht erwähnt, der GV-Termin und der Rechnungsabschluss wurde geändert. Die Versammlung stimmt dem Antrag einstimmig zu.

Jules Schweizer bedankt sich beim Zentralvorstand für ihre geleisteten Arbeiten.

Hansueli Wenger  möchte noch die neuen Standardblätter abgeben.

Gertrud Friedli nimmt nach der Versammlung die Bestellung für die neuen Kleider auf.
 
Unser Präsident dankt für den Zusammenhalt der Mitglieder und wünscht Frohe Festtage und schliesst die Versammlung um 11.15 Uhr.

Im Anschluss folgt noch die Rangverkündigung. Den Gruppenwanderpreis erhält die Gruppe Zürich.
 
www.schweizersilberkaninchenklub.ch

Die Aktuarin Gertrud Friedli


Protokoll der 106. Generalversammlung Schweizer Silberkaninchen Klub

Sonntag, 19. Dezember 2010, 09.30 Uhr in der Mehrzweckhalle Ziefen

Vorsitz: Rolf Debrunner
Protokoll: Gertrud Friedli

Traktanden:         

  1. Begrüssung
  2. Wahl der Stimmenzähler
  3. Protokoll der GV vom 7. März in Sissach
  4. Mutationen
  5. Jahresbericht des Präsidenten
  6. Jahresberichte der Obmänner
  7. Kassabericht
  8. Wahlen    
     a) Vize Präsident Stefan Röthlisberger / Wiederwahl für 2 Jahre
     b) Obmann Zwergsilber Hansueli Wenger/ Wiederwahl für 2 Jahre
     c) Obmann Kleinsilber Rolf Debrunner/ Wiederwahl für 1 Jahr
     d) Obmann CH.S Daniel Bodenmann/ Wiederwahl für 2 Jahre
     e) Übersetzer Eric Gyger/ Neuwahl für 2 Jahre
     f) Revisor Hans Beutler/ Wiederwahl für 2 Jahre
     g) Revisor Robert Lehmann/ Wiederwahl für 2 Jahre
  9. Tätigkeiten 2011
10. Ehrungen
11. Anträge
12. Verschiedenes   


Beginn: 09.45 Uhr

1. Begrüssung
Der Präsident Rolf Debrunner freut sich über die zahlreichen Versammlungsbesucher und begrüsst alle zur 106. Generalversammlung, in Besonderen unseren Ehrenpräsident  Jules Schweizer, alle Ehrenmitglieder und Veteranen. Ein Herzlich Willkommen richtet Rolf an unsere Gäste: Karin und Niki Karg, Kari Spiess OK Präsident der Ausstellung und Ursula Glauser von der Tierwelt. Rolf stellt fest, dass die Einladungen für die GV frist gerecht verschickt worden sind und die GV damit beschlussfähig ist. In diesem Sinne erklärt Rolf die 106. GV als eröffnet. Rolf macht die anwesenden darauf aufmerksam, dass gemäss der Statuten pro Person nicht mehr als 10 Stimmkarten zählen. Entschuldigt haben sich: Markus Vogel, Ruedi Weber, Eric Gyger, Georges Queloz, Nastassia Sägesser, Remo Friedli, Käthi Friedli, Monika Merz, Andrea Perrig, Ursula Burkhard, Maria und Fredi Schütz, Melchior Dönni, Giuditta und Daniel Purtschert.

2. Wahl der Stimmenzähler
Patrick Schneider und Hansueli Widmer werden gewählt. Es sind 93 Mitglieder mit 110 Stimmkarten anwesend. Das absolute Mehr sind 56 Stimmkarten.

3. Protokoll der GV vom 7. März 2010
Das Protokoll der GV vom 7. März 2010 ist in Kurzform in der Tierwelt erschienen. Es sind keine Einsprachen eingegangen, es wird der Aktuarin Gertrud Friedli verdankt und genehmigt.  

4.
Mutationen
Alle Gruppen haben heute die Mutationslisten und die Statistik erhalten. Am 31.12. 2010 zählt der SSK 425 Mitglieder. In einer Schweigeminute wird den sieben Verstorbenen gedenkt. Das unter den Neumitgliedern verloste Tierwelt Abo für ein Jahr erhält Rebecca Mannhart aus Flums. Unser Mitglied Peter Stoller feiert heute Geburtstag, wir gratulieren herzlich und wünschen ihm alles Gute. 

5. Jahresbericht des Präsidenten Den Jahresbericht des Präsidenten haben alle mit der Einladung erhalten.  Der Jahresbericht wird vom Vize Präsident Stefan Röthlisberger verdankt und von der Versammlung einstimmig genehmigt.  

6. Jahresberichte der Obmänner
Die Jahresberichte des Farbenzwerg Silber und Kleinsilber hell Obmanns Hansueli Wenger und des Kleinsilber Obmanns Rolf Debrunner wurden an alle Mitglieder verschickt. Stefan Röthlisberger verdankt die Berichte und beide werden einstimmig genehmigt.

7. Kassabericht
Die Kasse wird per 30. Juni abgeschlossen, daher verliert Verena Burth keine grossen Worte, hofft jedoch auf einen Gewinn. 

8. Wahlen Stefan Röthlisberger wird einstimmig für zwei Jahre als Vize Präsident wiedergewählt. Hansueli Wenger und Daniel Bodenmann werden einstimmig für zwei Jahre als Obmänner wiedergewählt. Als Übersetzer wird Eric Gyger einstimmig für zwei Jahre gewählt. Hans Beutler und Robert Lehmann werden als Revisoren einstimmig für zwei Jahre wiedergewählt. Für ein Jahr wird Rolf Debrunner als Obmann einstimmig wiedergewählt.  

9.
Tätigkeiten Das vorliegende Tätigkeitsprogramm wird von der Versammlung einstimmig genehmigt. Für das Züchtertreffen wird noch ein Organisator gesucht. Ursula Utzinger macht Abklärungen und gibt Bescheid. 3. Juli 2011 Züchtertreffen bei der Gruppe Neuhausen 27. August 2011 Zwerg und Hellsilbertreffen bei Max Schmitz in Sils im Domleschg 17. Sept. 2011 Vorständekonferenz bei Hans Beutler 9.-11. Dezember 2011 Miss Schweiz ( Zibbenschau ) in Frauenfeld 11. Dezember 2011 Schweizerische Generalversammlung in Frauenfeld Weitere Ausstellungen: 27.-30. Dezember 2012 Frutigen  

10.  Ehrungen
Die Veteranen wurden an der GV im März geehrt. Die Veteranen 2011 erhalten die Auszeichnung an der GV 2011. Die erst neu erschaffte Verdiensturkunde erhalten für ihren Einsatz zum Wohle des SSK Walter Neuhaus und Erwin Mühlemann beide im Kantonal Berner Silberklub. Auf Antrag der Gruppe Aargau wird  Charles Gyger als Ehrenmitglied ausgezeichnet. Charles war 16 Jahre im Vorstand als Obmann tätig. Die Gruppe Kant. Bern stellt den Antrag Hansueli Wenger mit der Ehrenmitgliedschaft auszuzeichnen. Seit 1994 bis 2010  war er im Vorstand der Gruppe Bern immer mit zwei Ämtern tätig. Seit dem Zusammenschluss der beiden Berner Untergruppen 2010  ist Hansueli als Kassier gewählt. Zudem ist Hansueli seit 2006 im Zentralvorstand als umsichtiger Farbenzwerg Silber und Kleinsilber hell Obmann bekannt. Einstimmig und mit grossem Applaus wurde Hansueli zum Ehrenmitglied ernannt.  Von der Gruppe Ost liegt ein Antrag für eine Ehrenmitgliedschaft für Mario Eggenberger vor. Mario ist seit 1998 im SSK, amtete von 2000 bis 2008 als Obmann und seit 2008 ist Mario Präsident der Gruppe Ost. Stefan Röthlisberger gibt das Wort an Peter Lippus. Dieser meint, man solle die Mitglieder nicht erst mit 60 bis 70 Jahren ehren, Mario sei ein sehr aktiver Präsident und werde es noch weiterhin sein. Stefan Röthlisberger meint: wenn man das Alter von Mario betrachte sei er erst 31 Jahre jung, eine Verdiensturkunde wäre besser angebracht, entscheiden müsse aber die Generalversammlung. Hansueli Widmer meldet sich zu Wort: er habe sicher nichts gegen die Person Mario Eggenberger, sehe aber Differenzen gegenüber den beiden vorher geehrten. Es wäre Sinnvoller Mario in der Untergruppe zu ehren. Der Antrag wurde gross Mehrheitlich abgelehnt. Mario wünscht das Wort:  er werde in der Gruppe sehr geschätzt, habe gute Tiere nach Deutschland gebracht, aber er werde sich jetzt nur noch für die Gruppe Ost einsetzen. Daraufhin verliessen die vier Mitglieder der Gruppe Ost den Saal. Rolf Debrunner meint, dass dies alles gegen seine Person sei. Er habe die Gruppe 18 Jahre als Präsident geführt. Zu Beginn seien 2400.- in der Kasse gewesen, und als er das Amt abgab waren es 20.000.- Er habe danach aber keine Unterstützung von der Gruppe erhalten, im Gegenteil, der Vorstand habe ihn aus der Mitgliederliste gestrichen, obwohl er bei seinem Rücktritt zum Ehrenpräsident gewählt worden sei. Er wolle jetzt noch ein Jahr als Präsident wirken und ziehe sich danach von der Kleintierzucht zurück. Als ältestes Mitglied erhält Hans Hirschi eine Flasche Wein und das jüngstes Mitglied  Nina Bachmann Schoggi.  

11.  Anträge
Von Seiten der Mitglieder und der Untergruppen sind keine Anträge eingegangen.  

12.  Verschiedenes
Im Jahr 2010 wurde die Homepage überholt und ist durch Monika Wenger’s  Arbeit stets auf dem aktuellsten Stand. Rolf bedankt sich herzlich bei Monika für die grosse Arbeit. Monika macht sehr viel Arbeit für den Silberklub und ist kein Mitglied: Homepage, Rechnungsbüro, Katalog und vieles Mehr! (Ab 2011 ist Monika Mitglied des SSK). Kari Spiess verdankt die Einladung und freut sich ab der gelungenen  Ausstellung in Ziefen. Für 2014 wird noch ein Organisator für die Klubschau gesucht. Martin Hess meldet sich und wird bemüht sein etwas in der Region Grenchen zu organisieren. Felix Bitterlin bedankt sich bei allen Helfern und Ausstellern. Wir bedanken uns auch vor allen bei Kurt Lirgg, der uns mit seinem Team serviert. Charles Gyger bedankt sich für die Ehrenmitgliedschaft. Ausboxen dürfen wir ab 15.00 Uhr. Peter Leu bedankt sich beim Zentralvorstand für die grosse und gute Arbeit, meint aber noch, dass zu wenig für die Champagne-Silber Kaninchenzüchter gemacht werde. Daniel Bodenmann erklärt, dass er in diesem Jahr lange Zeit Unfall hatte, er werde aber bemüht sein im Jahr 2011 etwas zu machen, dass Lokal habe er bereits. Jules Schweizer bedankt sich beim Zentralvorstand und er sei stolz auf unseren Entscheid. Das Verhalten der Gruppe Ost gehe gar nicht, es sei tiefstes Niveau. Auch Hansueli Wenger bedankt sich für die Ehrenmitgliedschaft, und fordert alle auf das Geld für den Rep. Kurs mit Einzahlungsschein bei Vreni zu verlangen. Hansueli möchte seinen Jahresbericht noch ergänzen: Unser Ziel war mit 150 FZw-S und Kl-S hell sehr hoch gesteckt, und manch einer dachte das dies nicht möglich sei. Aber dieses Ziel wurde bei weitem Übertroffen. 214 Tiere im Aufnahmeverfahren wurden ausgestellt. Bei der Planung der Ausstellung rechnete man mit einem Experten, jetzt brauchte es sogar drei. Wie ist das zu erklären? Ist es so einfach FZw-S und Kl-S hell zu züchten? Nein ist es nicht! Es braucht Züchter und Züchterinnen, die viel Fingerspitzengefühl haben, die einander helfen und bereit sind gute Tiere abzugeben und zu tauschen. Hansueli gratuliert allen FZw-S und Kl-S hell Züchter und Züchterinnen herzlich für die grossartige Arbeit, er sei stolz, dass alle ihr Versprechen gehalten haben. Der Aufnahme in den Standart 03 an der POK 2011 sollte nun nichts mehr im Wege stehen. Hansueli bedankt sich für die gute Zusammenarbeit und die tolle Kameradschaft, und es mache ihm Freude Ihr Obmann zu sein. Verena Burth meint, dass sie schon vor 40 Jahren Tiere ins Ausland gebracht habe. Man solle sich Gedanken machen, sie wolle die Kasse abgeben.   Unser Präsident Rolf Debrunner bedankt sich beim Vorstandskollegium für ihren Einsatz für den SSK und die gute Zusammenarbeit.   Ein Dank geht auch an das OK und seinen Helfern für die gelungene tolle Klubschau. Rolf wünscht allen schöne Festtage und ein gutes neues Jahr und später eine gute Heimfahrt mit den Tieren. Gegen die Versammlungsführung hat niemand Einwände. Schluss der GV  11.10 Uhr Im Anschluss folgt noch die Rangverkündigung. Den Gruppenwanderpreis erhält die Gruppe Zentral. Die Gewinner der Glocken sind auf unserer Homepage ersichtlich: www.schweizersilberkaninchenklub.ch  

Der Präsident:                                                        Die Aktuarin:

Rolf Debrunner                                                       Gertrud Friedli


Kurzprotokoll der 105. Generalversammlung Schweizer Silberkaninchen Klub

Sonntag 7. März 2010  10.00 Uhr Restaurant Sonne Sissach

Der Zentralpräsident Jules Schweizer begrüsst  die Klubmitglieder, im Besonderen alle Ehrenmitglieder und Veteranen. Einen lieben Gruss richtet er an Paul Bieri, Gemeindevertreter von Sissach, Theo Sutter, Abt. Präsident Kaninchen beider Basel und Kari Spiess, OK Präsident der Ausstellung in Ziefen.  Jules bedankt sich bei Felix Bitterlin und der Gruppe Basel welche ihr 75 jähriges Bestehen feiert,  für die Organisation der GV.  Paul Bieri als Gemeindevertreter stellt kurz die Gemeinde Sissach vor.

Mit der Feststellung, dass alle die Traktandenliste fristgerecht bekommen haben eröffnet der Präsident  die  105. GV. Entschuldigt haben sich: Piccinin Richard, Weber Ruedi, Hofer Peter, Kämpf Andreas. Othmar Murer und Helmut Schgör  werden als Stimmenzähler gewählt. Es sind 59 Mitglieder mit 142 Stimmkarten anwesend. Das Protokoll der GV vom 1. März 2009 ist in Kurzform in der Tierwelt erschienen. Es sind keine Einsprachen eingegangen, somit gilt das Protokoll als genehmigt. Der SSK zählt am 31.12.2009 444 Mitglieder. Das unter den Neumitgliedern verloste Tierwelt Abo für ein Jahr erhält Max Fischer. Der ausführliche Jahresbericht des Präsidenten und die Jahresberichte der drei Obmänner werden verdankt und genehmigt.  Die Kasse  wurde ebenfalls  einstimmig genehmigt.

Als neuer Zentral Präsident wird Rolf Debrunner vorgeschlagen und mit überragender Mehrheit für zwei Jahre gewählt. Verena Burth als Kassiererin und Gertrud Friedli als Aktuarin werden für weitere zwei Jahre einstimmig  gewählt. Die Gruppe Romand ist bemüht einen neuen Übersetzer zu suchen, da Rémy Burkhard demissioniert hat. 

Das Jahresprogramm 2010 wird durch die Versammlung einstimmig genehmigt.

12.+13. Juni Schweizerische DV Kleintiere Schweiz Halbinsel Au

27. Juni Züchtertreffen in Frauenfeld

28. August Zwerg und Hellsilber Treffen in Frauenfeld

18. September Vorständekonferenz

16.-19. Dezember Schweizerische Klubschau in Ziefen

Für 25 jährige Klubtreue werden einige Veteranen geehrt. Der Präsident verliest die Namen der langjährigsten Mitglieder.  Die erste neu erschaffte Verdiensturkunde erhält  Walter Leibundgut. Unter Applaus und mit dem Einverständnis der Versammlung werden Niklaus Böni, Hans Josi und Hansueli Widmer für ihre langjährige Vorstandsarbeit  in den Gruppen zu Ehrenmitgliedern ernannt.   Nach einer sehr gut von Vize-Präsidenten  Stefan Röthlisberger vorgetragenen Lautatio, wird der abtretende Präsident Jules Schweizer zum Ehrenpräsidenten ernannt.  Als ältestes Mitglied  erhalten  Dönni Melchior und als jüngstes Mitglied  Byland Michael  eine Flasche Wein.

Von den Mitgliedern gingen keine Anträge  ein. Von Seiten des Hauptklubs wird folgender Antrag gestellt: Der Zentralvorstand möchte gerne in Zukunft die Generalversammlung am Sonntagmorgen anlässlich  unserer Klubschau durchführen. Da wir jedes Jahr eine Ausstellung haben, ist  dies realisierbar. Einstimmig wird dieser Antrag angenommen. Dies bedingt aber eine Statuten Änderung. Die Jahresrechnung  wird auf den 30. Juni abgeschlossen.

Art 11 Erlöschen der Mitgliedschaft: A)  Durch schriftlich bis zum 30. Juni an den Zentralpräsidenten oder Untergruppenpräsidenten erklärten austritt. B) durch Tod C) durch Ausschluss. Art. 14 Klubjahr:  Das Rechnungsjahr beginnt am 1. Juli und endet am 30. Juni. Das Klubjahr beginnt mit der GV und endet mit der GV. Artikel 18  Einladungen:  Die schriftliche Einladung  zur Generalversammlung erfolgt einen Monat (30 Tage) vor derer durch den Zentralvorstand. Dieser Einladung sind beizulegen die Traktandenliste und die Jahresrechnung. Der Jahresbericht des Präsidenten wird an der GV vorgetragen. Jedes Mitglied wird persönlich eingeladen. Art 19 Stimmkarten:  Jede Untergruppe erhält pro gemeldetes Mitglied eine Stimmkarte. Massgebend sind immer die Mitgliederzahlen vom 30. Juni. An der Generalversammlung darf jedes Mitglied höchstens 10 Stimmkarten auf sich vereinen.  Art 22 Anträge: Anträge zuhanden der Generalversammlung müssen einen Monat (30 Tage) vor derer, dem Zentralpräsidenten schriftlich gemeldet werden. Diese Änderungen werden einstimmig angenommen. Diese  geänderten Abschnitte werden in den Statuten unter Organisation und Verwaltung abgelegt.

Die Abgabe von acht Franken pro Mitglied an den Hauptklub wird einstimmig angenommen.

Für die DV 2010 werden immer noch Helfer gesucht, ebenso Inserate und Tombolapreise, nur so gibt es einen finanziellen Erfolg.

Die nächsten Ausstellungen des SSK:  17.-20. Dezember 2010 in Ziefen, 9.-11. Dezember 2011 Zibbenschau in Frauenfeld, 27.-30. Dezember 2012 in Frutigen.  Für weitere Ausstellungen brauchen wir noch Organisatoren. Jules bittet die Untergruppen zur Mithilfe. Rolf Debrunner erklärt Betreff Züchtertreffen: Die Kleintieranlage in Frauenfeld ist sehr gut erreichbar  und für einen Grossaufmarsch bereit.  Urs von Wartburg fühlt sich überrumpelt vom Antrag des Zentralvorstandes. Das Stimmverhalten zeigt aber klar, was die Mitglieder wollen.  Daniel Bodenmann findet es nur positiv, die GV an der Ausstellung abzuhalten. Ebenso wird Daniel einen Antrag stellen zuhanden der Fachtechnischen Kommission, mit der Bitte, die Champagne-Silber Kaninchen wieder einmal an einem Repetitionskurs zu behandeln.  Erwartet  aber von den Züchtern, dass ihnen schlechte, mittlere und super Tiere zur Verfügung gestellt werden. Giusepp Stricker erhielt von der Gruppe  Graubünden – St. Galleroberland den Auftrag zu melden, dass die Homepage nicht auf dem neusten Stand wäre. Der Präsident erklärt, dass die Homepage nur aktuell sein kann, wenn der Webmaster auch die nötigen Unterlagen erhält. Hansueli Widmer dankt im Namen der Versammlung dem Zentralvorstand für ihre geleistete Arbeit. Der Präsident bedankt sich beim Vorstandskollegium für die tolle Zusammenarbeit und schliesst mit dem Zitat: „Je mehr Freundschaften geschlossen werden, desto friedlicher wird die Welt“ die 105. Generalversammlung um 12.30 Uhr.

Die Aktuarin
Gertrud Friedli